ICT-Architektur im Bauwesen - was sind Informatikbaumeister?

Stellen sie sich vor, sie erfüllen sich den langersehnten Traum und bauen ihr eigenes Haus.

 

Wie es wohl für die meisten selbstverständlich ist, wird ein Architekt beauftragt. Je nach Projektgrösse wird ein Baumeister engagiert und unter Umständen werden für die verschiedenen Fachrichtungen wie Elektro-, Gebäudeautomation, Kälte/Wärme noch spezialisierte Planer hinzugezogen.

 

Ihr Bauprojekt läuft und entwickelt sich und immer wieder tauchen "neuzeitliche" Fragen auf, die auf den ersten Blick gar nicht so viel mit dem eigentlichen Bau zu tun haben. Im Zeitalter der Digitalisierung sind inzwischen unzählige Möglichkeiten entstanden, wie man aus "normalen" Bauten durch und durch intelligente, zukunftsfähige Gebäude konstruieren kann.

Gehen wir einen Schritt weiter und denken eine Dimension grösser. Bauen sie sich geistig ein eigenes Hotel, idealerweise an hervorragender Lage in unserer Bundesstadt.

 

Ein Hotel braucht viele Systeme und Lösungen, um den Gästen einen einzigartigen und angenehmen Aufenthalt zu bieten. Eine moderne Lösung für die Telefonie ist wohl die Minimalanforderung. Soll es nutzer- und erlebnisfreundlicher werden, wünschen wir uns als neuer Hotelbesitzer ein Entertainment-System und natürlich ein schnelles, praktisches Wlan im ganzen Gebäude. 

 

Ein Gäste-Tablet in jedem Zimmer - quasi als digitale Gästemappe - und schon ist ihr Kommunikationsalltag einfacher, jederzeit aktualisierbar und sie haben einen direkten Draht zu ihren Gästen. Auch erwünscht ist ein vereinfachter Check-out. Damit das für den Gast, wie auch die Rezeptionisten, ohne Umwege funktioniert, kommt ein modernes Bezahlsystem hinzu. Schön wäre doch, wenn dieses auch gleich die Küchenbons erstellen könnte. Nicht zu vergessen ist die Zeiterfassung für die Mitarbeiter, sowie ein Zutrittskontrollsystem.Tönt nach einer Menge weiterer Spezialisten, die sie für ihr Projekt benötigen.

Und genau hier kommt der springende Punkt unseres Artikels: Holen sie sich für ihr Bauprojekt ihren ICT-Architekten ins Boot. Am besten gleich von Anfang an. 

 

 

Das geistige Projekt, dass wir soeben zusammen "gebaut" haben, existiert aber nicht nur in ihrer Fantasie - wir haben dieses Projekt beim Umbau des Hotel The Bristol in Bern bereits realisiert. 

Vor rund zwei Jahren begleiteten wir dieses grosse Projekt als ICT-Architekten. Das 4 Sterne Hotel The Bristol wurde rundum saniert und überzeugt nun mit britischem Flair. Es entstanden hundert neugestaltete Hotelzimmer, ein neuer Empfangsbereich mit Rezeption, eine Bar und Lounge mit Frühstücksbereich, sowie ein moderner Fitnessraum. Das Administrationsbüro für die Hotelmitarbeiter gehört ebenfalls in das anspruchsvolle Umbaukonzept.

 

Sandro Giove, der Leiter des Portfoliomanagements der Lib-AG, sagte über die erfolgreiche Zusammenarbeit Folgendes: 

 

«Mit der SSE Engineering AG haben wir den Partner gefunden, der uns genau das geboten hat, was wir zusammen definiert und vereinbart haben. Wir sind erfreut, einen Full-Service-Partner gefunden zu haben, der unsere Bedürfnisse zu fairen Konditionen abdeckt.»

Ein schönes Kundenfeedback, welches uns sehr stolz und zufrieden macht. Und was macht denn nun unsere ICT-Projektarbeit so besonders? Es gibt ICT-Consulting Anbieter wie Sand am Meer. Alle beschreiben sich als produktneutral, viele haben jahrelange Erfahrung und sind gemäss eigenen Angaben meist "der beste Partner". 


Es gibt ihn aber doch, den kleinen feinen Unterschied, welche die Wahl des ICT-Architekten oder auch ICT-Planers beeinflussen sollte: Die Bau- und Planungserfahrung. ICT-Consulter kennen alles rund um die ICT, keine Frage. Die Besonderheit, dass ein Planungsbüro eine eigene ICT-Abteilung aufgebaut hat, ist ein klarer Vorteil für solche Projekte. Ein interdisziplinäres Team versteht das Gebäude, die Gebäudearchitektur sowie die Informatikanforderungen und findet deshalb schnell und effizient die geeignete Lösung. Man könnte sagen, es ist eine Vermählung von Ingenieurskunst und klassischer Informatikberatung – oder eben ein Informatikbaumeister. 


Was das für ihre Haus- oder Hotelvision nun bedeutet? Träumen sie davon! Wünsche und Visionen gehen dann in Erfüllung, wenn man an sie glaubt. ​​​​​​​Und wenn dann das Projekt Realität geworden ist, denken sie an den ICT-Architekten und holen sie ihn von Anfang an mit an Bord. Neben dem klaren Kostenvorteil durch die zielorientierte Projektabwicklung und Fachbauleitung liegt ja vielleicht sogar ein kleiner Extrawunsch drin und das Multiroom-Beschallungssystem funktioniert sogar im haus- oder hoteleigenen Wellnessbereich. 


Weitere News und Beiträge

Unzählbar viele Umzugskartons und zwei Lastwagen im Dauereinsatz: Logistisch anspruchsvoll, das Ergebnis begeistert!

 

Es war ein bisschen wie früher, wenn Ende Herbst der Spielwarenkatalog zum ersten Mal im Briefkasten lag. Mit Leuchtstift bewaffnet haben wir uns überlegt, welches die wichtigsten, die unumgänglichen Geschenke sein sollen, um dann zu den «das wäre auch noch ganz nett» Wünschen überzugehen.

Die Firma Sertek AG ist ein Distributor von Alarm und Videoüberwachungsanlagen mit Sitz in Rheinfelden AG und Deutschland.

 

Als Kleinunternehmen mit 9 Mitarbeitenden ist die Sertek AG im Bereich der ICT fortschrittlich unterwegs und hat schon früh zur Optimierung des Arbeitsalltags auf agile Cloud-Lösung gesetzt. Nur die interne IT-Infrastruktur stand wie ein versteinerter Dinosaurier da, umgeben von einer modernen Firmenstrategie.

Migration der IT-Systeme in eine cloudbasierte, zeitgemässe Zukunft: Wir zeigen Ihnen einen kurzen Video-Einblick in unseren digitalen Arbeitsalltag unserer Engineering-Tätigkeit und wie die Zusammenarbeit mit Microsoft 365 funktioniert. 

Wie kann man klassische Informatikberatung und Ingenieurskunst in der heutigen Zeit vereinen und was sind die Vorteile, die sich daraus ergeben? 

 

Kommen sie mit uns auf eine virtuelle Reise, bauen sie mit uns ihr Traumhaus und lernen sie dabei den Informatikbaumeister kennen. Es erwartet sie ein kurzer Bericht aus einem zukunftsrelevanten Fachgebiet.

Das Sport unsere Gesundheit positiv beinflusst und unsere körperliche Leistungsfähigkeit nachhaltig verbessert, ist längst bekannt. 

 

Doch wissen Sie um die besondere Bedeutung von regelmässigen Trainingseinheiten? Und wie sich das Training in einen anspruchsvollen Arbeitsalltag integrieren lässt? Ist Höchstleistung in beiden Bereichen gleichzeitig möglich?

Der gesamte Küchen- und Sanitärbereich im Berghaus Niesen wurde neu gebaut und der Gästeraum um 60 - 70 Plätze erweitert. Es wurde ein neuer Technikraum errichtet in dem alle HLKSE-Anlagen komplett neu eingebaut wurden.

 

Da das Berghaus Niesen auf 2362 MüM unter erschwerten Bedingungen und nur mit der Bergbahn erreichbar ist, wurde besonderes Augenmerk auf eine hohe Stabilität und Funktionalität der Anlagen und eine ganzheitliche und einfach zu bedienende Hand- und Notbedienung gelegt.

Rasante Veränderungen - Freude oder Hektik im Arbeitsalltag?

 

In der Gesellschaft und Wirtschaft herrscht eine grosse Übereinstimmung, dass die Veränderungen in den letzten Jahren gross sind und bleiben. Wussten Sie, dass es erst rund 20 Jahre her ist, dass jemand mit einem Natel-C (am besten noch als "Ziegel" im Auto eingebaut) noch die grosse Ausnahme war. Heute ist die Ausnahme jemand, der keinen tragbaren Computer auf sich trägt. Wie gehen wir als traditionsreiche Firma mit diesen Veränderungen um? Ist die SSE Engineering fit für die Zukunft?

In Bern entsteht ein neues Gebäude für zwei weitere Produktionslinien zur Herstellung der Immunglobulin-Produkte

 

CSL Behring ist ein weltweit führendes Biotech-Unternehmen, das sich seinem Versprechen verpflichtet hat, Leben zu retten.

 

In Bern entsteht derzeit ein neues Gebäude für zwei weitere Produktionslinien für die Herstellung der Immunglobulin-Produkte.

Im Auftrag des SRF Schweizer Radio und Fernsehen, wurde am Standort Leutschenbach in Zürich im Rahmen einer ersten Etappe eine 212 Kilowatt-Peak Photovoltaikanlage realisiert.